Newsletter im Browser ansehen

architektur HAUS kaernten

THEMEN

AKTUELLES // Veranstaltungen /

DIVERSES // Design / Buchtipp /

KALENDER // KÄRNTEN /

WETTBEWERBE // Ausschreibungen /

SPONSOREN //

FÖRDERER //

Napoleonstadel Newsletter 2018/12

Installation Fire/Water von Katharina Gruzei © Helga Rader

Das Team vom Architektur Haus Kärnten wünscht Ihnen einen entspannten Jahresausklang und einen impulsiven Start ins neue Jahr 2019!

Wir danken allen Sponsoren, Förderern, Subventionsgebern und besonders den vielen ehrenamtlichen Mitgliedern, ohne welche die Aktivitäten im Architektur Haus einfach nicht möglich wären und freuen uns auf neue Projekte!

WINTERPAUSE im Architektur Haus Kärnten

17.12.2018 bis 07.01.2019

Ausstellung Landesbaupreis Kärnten 2018

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten vom Café Parkhaus zugänglich
04. - 21.12.2018 sowie 07.01. - 09.02.2019
Mo – Fr von 9-18.00 Uhr – an Feiertagen geschlossen

Veranstaltungen im Cafe Parkhaus:
http://www.park-haus.at

 

// AKTUELLES

Landesbaupreis Kärnten 2018

Seit 1992 zeichnet das Amt der Kärntner Landesregierung gemeinsam mit dem Architektur Haus Kärnten vorbildliche Bauten in Kärnten aus. Am 03.12.2018 übergab Landeshauptmannstellvertreterin Dr. Gaby Schaunig im Architektur Haus Kärnten zwei Landesbaupreise für 2018. Im Rahmen der Preisverleihung wurde auch das zweite Architekturstipendium vergeben.

 

Neues Wohnen an der Glan

Planer: Mag. arch. Eva Rubin mit DI Jürgen Wirnsberger und DI Beatrice Bednar
Bauherr: Fortschritt – Gemeinnützige Bau-, Wohnungs- und Siedlungsgenossenschaft für Kärnten

  Neues Wohnen an der Glan

Neues Wohnen an der Glan © DI Jürgen Wirnsberger

Biohotel Gralhof

Planer: XBORN Bau Raum Gestaltung - DI IUNIA und DI Lukas Negenborn
Bauherr: Familie Knaller

  Biohotel Gralhof

Biohotel Gralhof © Lumikki Fotografie

WIR GRATULIEREN ALLEN PREISTRÄGERN!

Mehr Informationen und die Jurytexte auf:
www.architektur-kaernten.at

 

Zweites Architekturstipendium Kärnten 2019

Im Jahr 2018 vergibt das Land Kärnten zum zweiten Mal über Vorschlag einer unabhängigen Fachjury im Bereich Architektur ein Jahresstipendium in der Höhe von 10.500 Euro. Primäres Ziel des Stipendiums ist die Schaffung einer dauerhaften Fördereinrichtung, die in Verbindung mit den bestehenden Baukultureinrichtungen eine nachhaltige Verbindung und Bindung junger Kärntner ArchitektInnen, sowie ArchitekturstudentInnen an Kärnten bewirkt.

Aus 7 eingereichten Projekten hat die Jury die Arbeit von DI Lukas Vejnik prämiert. Er wird in einem Zeitraum von einem Jahr das Projekt „Architektur. Kultur. Landschaft. Nachkriegsmoderne im Alpen-Adria- Raum“ eigenständig erarbeiten. Das Ergebnis wird sowohl auf der FH Kärnten in Spittal als auch im Architektur Haus Kärnten präsentiert werden.

Mehr Informationen auf: https://architektur-kaernten.at/baukultur-in-karnten/preise/architekturstipendium-kaernten

  Vergabe Architekturstipendium 2019 (c) Helga Rader

KULTURPREISE DES LANDES KÄRNTEN 2018

Mit dem Kulturpreis des Landes und den Förderungs- und Würdigungspreisen wolle man die Wertschätzung von Seiten des Landes für besondere Leistungen ausdrücken. Mit der Preisverleihung sollen jene die Bühne erhalten, die mit ihren schöpferischen Fähigkeiten besondere künstlerische und kulturelle Pflöcke im Land einschlagen. Die Auswahl der jeweiligen Preisträger wird in den Fachbeiräten des Kärntner Kulturgremiums getroffen. 

Der Würdigungspreis für besondere Leistungen auf dem Gebiet der Architektur und für Verdienste um die Baukultur geht 2018 an Architekt Manfred Kovatsch.

  KULTURPREISE DES LANDES KÄRNTEN 2018

Verleihung Kulturpreise des Landes Kärnten 2018 mit LH Dr. Peter Kaiser.LH Peter Kaiser, LHStv.Beate Prettner, LHStv.Gaby Schaunig mit den PreisträgerInnen 2018.©fritzpress, Urheber: Walter FRITZ

Ausstellung RM Schindler Architekt 1887-1953

Eröffnungsvortrag von Manfred Kovatsch

In Kooperation mit dem Architektur Haus Kärnten lädt die FH Kärnten zur Ausstellungseröffnung am Dienstag den 15.01.2019 um 18:00 Uhr ins Spittl ein. Die Ausstellungsvernissage startet mit einem Vortrag von Manfred Kovatsch und kann bis 20. Februar 2019 besucht werden!

https://architektur-kaernten.at/programm/kalender/rm-schindler-architekt-1887-1953

 

Bauherrenpreis 2018

Preisträger Kärnten winkler + ruck architekten

Am 19. Oktober 2018 wurden im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung im Orpheum, Graz die diesjährigen GewinnerInnen des ZV-Bauherrenpreises ausgezeichnet. Aus insgesamt 106 Einreichungen wurden zuvor 22 Projekte nominiert. Daraus ermittelte die Hauptjury, bestehend aus Andreas Bründler (Architekt, Basel), Gabriele Kaiser (Architekturpublizistin und Kuratorin, Wien) und Stefan Marte  (Architekt, Feldkirch), die sechs PreisträgerInnen des ZV-Bauherrenpreises 2018.

Preisträger Kärnten:  "Häuser im Wald" auf der Turracher Höhe
Bauherr: Lago Immobilien,  Architektur: Winkler + Ruck Architekten 

https://zv-architekten.at/bauherrenpreis-1/bauherrenpreis-2018-preistraeger

WIR GRATULIEREN ALLEN PREISTRÄGERN!

  Bauherrenpreis 2018

© Gernot Gleis

/ Veranstaltungen

Utopia Toolbox

Werkzeuge für die Arbeit an der Zukunft – Eine Anstiftung zur radikalen Kreativität

UTOPIA TOOLBOX ist ein internationales Kunstprojekt von Menschen aus ganz unterschiedlichen Berufsfeldern, das Impulse für die bewusste Gestaltung einer herausfordernden Zukunft setzt. Wie wollen wir eigentlich leben, als Individuen, als Gesellschaft? Kreativität betrachten wir als eine der wertvollsten Ressource des Menschen, als die einzige, die unsere globalen Krisen der Gegenwart überhaupt zu lösen vermag. Es beginnt mit dem Denken. Wir arbeiten mit einem sehr offenen Begriff einer Kunst, die ganz direkt in viele Bereiche gesellschaftlichen Lebens einwirkt. Wir machen Vorschläge und realisieren sie auch. Die Gesellschaft ist unser Atelier.
Der Vortrag legt offen, wie es alles kam, wie es zu dem Abenteuer wurde, das es heute ist, und berichtet über einige konkrete Projekte.

Vortrag im Architektur Haus Kärnten
Dienstag, 08.01.2019 um 19.00 Uhr

Ein Vortrag in Kooperation mit dem Institut für Kulturanalyse an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt. 

https://architektur-kaernten.at/programm/kalender/utopia-toolbox

  Utopia Toolbox

RM Schindler Architekt 1887-1953

Ausstellung mit der FH Kärnten

Rudolph Michael Schindler studierte von 1906 bis 1913 Bauingenieurwesen und Architektur in Wien und reiste kurz nach Abschluss seines Studiums in die USA. Dort arbeitete er u.a. bei Frank Lloyd Wright und wurde später einer der wichtigsten Vertreter der klassischen US-amerikanischen Moderne.

Die Ausstellung in Spittal zeigt eine Auswahl der Kopien der Originalpläne sowie Fotos von den Modellen und wird ergänzt durch das an der FH Kärnten entstandene Modell von Schindlers Haus in der Kings Road.

Eröffnung und Vortrag mit Manfred Kovatsch
Dienstag, 15.01.2019 um 18.00 Uhr
Fachhochschule Kärnten
Villacherstrasse 1, 9800 Spittal

In Kooperation mit dem Architekturhaus Kärnten lädt die FH Kärnten zur Ausstellungseröffnung am Dienstag den 15.01.2019 um 18:00 Uhr ins Spittl ein. Die Ausstellungsvernissage startet mit einem Vortrag von Manfred Kovatsch und kann bis 20. Februar 2019 besucht werden!

https://architektur-kaernten.at/programm/kalender/rm-schindler-architekt-1887-1953

  RM Schindler Architekt 1887-1953

Modell Schindler © FH Kärnten

BASIC SPACE

Workshop für Kinder ab 6 Jahren im Architektur Haus Kärnten

Für ArchitektInnen ist der Raum der "Rohstoff" ihrer täglichen Arbeit - gehen wir ihm auf den Grund! Ein einfaches Raumwerkzeug der französischen Gruppe EXTRA! bietet vielfältige Experimentiermöglichkeiten und unzählige verblüffende Variationen der Raumveränderung. Die kleinen Räume können einzeln gebaut oder miteinander verbunden werden und mit Spielfiguren belebt werden.

Samstag, 26.01.2019

10:00 – 12:00 Uhr

im Architektur Haus Kärnten

Durchführung: DI Christine Aldrian-Schneebacher (ARCHITEKTUR_SPIEL_RAUM_KÄRNTEN)
Unkostenbeitrag: EUR 5,00 .- 
mitzubringen: einige Spielfiguren (Personen, Tiere) max. 8 cm groß
beschränkte TeilnehmerInnenzahl, Anmeldung:  
office@architektur-kaernten.at, Tel: +43 (0) 664 1237564

 

Weitere Informationen: https://architektur-kaernten.at/programm/kalender/basic-space-2018

  BASIC SPACE

© Helga Rader

Architekturtage 2019

Aufruf offene Ateliers, Gebäude, Baustellen in Kärnten 24.Mai 2019

ARCH-TAGE

von 23. bis 25. Mai 2019 findet die bereits 10. Ausgabe der Architekturtage unter dem Motto Raum Macht Klima statt!

Wir möchten Sie ganz herzlich einladen, sich an der Gestaltung des Programms der Architekturtage zu beteiligen!

Für Anmeldung und Details wenden Sie sich bitte an die regionalen Partner und senden Ihre Kontaktdaten mit ersten Programmüberlegungen bis spätestens 14. Jänner 2019 an:

Architektur Haus Kärnten
St. Veiter Ring 10, 9020 Klagenfurt
Mobil +43 (0) 664 / 1237564
Email: office@architektur-kaernten.at

Nähere Informationen:http://architekturtage.at

 

// DIVERSES

/ Design

Mölltal Möbel Award

Wettbewerbsausschreibung zur Erlangung von Entwürfen für Gebrauchsmöbel

Der Mölltal Möbel Award setzt sich zum Ziel das Mölltaler Handwerk zu stärken und gleichzeitig die Kärntner Kreativszene mit den Handwerksbetrieben zu vernetzten.

Der Wettbewerb dient der Entwicklung eines Gebrauchsmöbels (z.B. Bett, Regal, Tisch, Hocker, Sessel o.ä.) unter überwiegender Verwendung von heimischem, massiven Lärchenholz.

Die eingereichten Entwürfe sollen im Entwurf durch die Verwendung und Verarbeitung von Massivholz die Handwerkskunst fordern und fördern.

Anmeldung: bis 21.01.2019, 12.00 Uhr
Einreichung: bis 29.01.2019, 12.00 Uhr, FH Kärnten Campus Spittal

Preisvergabe und Ausstellungseröffnung:
27.04.2019, Besucherzentrum Mallnitz –Nationalpark Hohe Tauern

Weitere Informationen: http://www.moelltal-moebel.at

 

Ortwo Pfeffermühle

Ortwo, von Dreamfarm entwickelt, ist eine leiwand aussehende Pfeffermühle mit der Besonderheit, dass man mit einer oder mit beiden Händen mahlen kann. Zur Auswahl stehen zwei Modelle, die sich durch die verwendeten Materialien unterscheiden. Auch Gewürze können gemahlen werden. Durch einen an das Mahlwerk mittels Gewinde schraubbaren zylindrischen Glasbehälters lässt sich diese besondere Mühle leicht Befüllen, Reinigen und gewährt gleichzeitig Einblicke in die Gewürzwahl.

  Ortwo Pfeffermühle

© Dreamfarm

/ Buchtipp

JEDER HIER NENNT MICH FRAU BAUHAUS

Das Leben der Ise Frank.

Ein biografischer Roman von Jana Revedin 

Die sechsundzwanzigjährige Ise Frank, Tochter einer großbürgerlichen jüdischen Familie, beginnt im München der frühen 1920er-Jahre eine Karriere als Buchhändlerin und Rezensentin. Ihr Leben erfährt eine neue Wendung, als sie den Architekten und Bauhausgründer Walter Gropius kennenlernt. Heute ist ihr Name vergessen: Doch Ise Frank war weit mehr als die Ehefrau von Walter Gropius und Sekretärin der berühmten Architektur- und Designschule. Als Journalistin und Autorin bestimmte sie den Kurs des Bauhauses entscheidend mit. Vor allem aber stellte sie sicher, dass seine bahnbrechenden Gestaltungs- und Lehrideen in der Nazizeit – und auch danach – nicht in Vergessenheit gerieten. Ise Frank, nur scheinbar Randfigur, tritt in diesem biografischen Roman erstmals in den Mittelpunkt. 

Erschienen 2018 bei DuMont Buchverlag, 304 Seiten, EUR 17,99,-
ISBN 978-3-8321-8354-7
www.dumont-buchverlag.de

Signierstunde mit Jana Revedin:
Freitag, 21.12.2018, 16:00 bis 17:00 Uhr
Buchhandlung Heyn, Kramergasse 2-4, 9020 Klagenfurt

  JEDER HIER NENNT MICH FRAU BAUHAUS

// KALENDER

Legislating Architecture | Architecting after Politics (*****S)

Ausstellung

"Legislating Architecture" beschreibt ein Denk- und Handlungsmodell, das die Regeln und Gesetzmäßigkeiten der Architektur thematisiert. Konzipiert als Wanderausstellung, soll die Ausstellung, in Zusammenarbeit mit europäischen Architekturinstituten, das Thema einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen und zum Handeln bewegen.

Ausstellungsort:
vai Vorarlberger Architektur Institut, Marktstraße 33, 6850 Dornbirn

bis 2. März 2019 

Weitere Informationen:https://v-a-i.at/ausstellungen/legislating-architecture-the-property-show

  Legislating Architecture | Architecting after Politics (*****S)

© Brandlhuber+ und Christopher Roth, 2018

Neue Architektur in Südtirol 2012-2018

Ausstellung

Südtirol zählt heute zu den interessantesten architektonischen Experimentierfeldern Europas. In einem umfassenden Überblick dokumentieren die Ausstellung und der Katalog das aktuelle Architekturgeschehen in der nördlichsten Provinz Italiens und zeigen eindrücklich die Kontinuität der baukünstlerischen Qualität auf.

Ausstellungsort:
Kunst Meran, im Haus der Sparkasse, Lauben 163, 39012 Meran 

bis 13. Jänner 2019 

Weitere Informationen:
http://www.kunstmeranoarte.org/de/ausstellungen/vorschau/neue-architektur-in-suedtirol-2012-2018.html

 

AND: intra space & head in a cloud

Eröffnung

Die Ausstellung AND präsentiert zwei unabhängig voneinander konzipierte, interaktive Installationen, die sich an der Schnittstelle zwischen virtueller und physischer Raumproduktion bewegen. Gezeigt wird die Arbeit "Head in a Cloud" der ArchitektInnen Valerie Messini und Damjan Minovski (2MVD) sowie das künstlerische Forschungsprojekt INTRA SPACE rund um das interdisziplinäre Team von und mit Christina Jauernik und Wolfgang Tschapeller. Im Zentrum beider Projekte stehen Sinneserfahrungen mittels derer virtuelle Welten als interaktive Wahrnehmungsräume für den menschlichen Körper in Echtzeit erfahrbar gemacht werden.

10.01.2019, 19:00 Uhr
Veranstaltungsort:
aut. architektur und tirol
Lois-Welzenbacher-Platz 1
6020 Innsbruck

Head in a cloud – Dauerinstallation im DOMENIG STEINHAUS

Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit dem Architektur Haus Kärnten im Domenig Steinhaus entwickelt und versucht (visuelle) Sinneseindrücke durch das Mittel der virtuellen Realität zu erweitern. Ziel ist es, eine neue Sicht auf den gebauten Raum zu erlangen. Erinnerungen, Träume oder andere virtuelle Bilder sind oft auf einer körperlichen Ebene stärker spürbar, als ein reeller materieller Raum, der beiläufig an unserem Bewusstsein vorbeifließt. Dieser Effekt wird untersucht und ein Narrativ wird entwickelt, das immersives Potenzial birgt.

BesucherInnen haben die Möglichkeit die Installation im Domenig Steinhaus zu erkunden und mit Hilfe eines digitalen 3D-Modelles des Hauses werden die gewohnten Grenzen aufgehoben.

https://architektur-kaernten.at/medien/programm-1/head-in-the-cloud

Weitere Informationen:https://aut.cc/veranstaltungen/and

  AND: intra space & head in a cloud

© head in a cloud (Foto 2MVD), intra space (Filmstill Ludwig Löckinger)

/ KÄRNTEN

Bilder am Eis

Ausstellung

Sonntag, 27. 01. 2019, 13:00 Uhr - so lange das Eis hält

Weitere Informationen: https://bilderameis.wordpress.com/

 

„KLAGENFURT 500 – verbrannt, verschenkt und wachgeküsst“

Spezialführungen

Für Spätentschlossene führt der Landesarchivar, Klagenfurt-Spezialist, Geschichts- und Kulturvermittler Dr. Wilhelm DEUER am vorletzten Öffnungstag durch die große historische Ausstellung!

Samstag, 5.01.2019, 10:00 Uhr
Weitere Informationen:
https://www.stadtgalerie.net/news/SonderveranstaltungenSTG.html

 

DEBORAH SENGLS "Minimundus"

seit Kurzem in der Stadtgalerie!

Die Bilderserie entstand anlässlich des 500-Jahr-Jubiläums der Stadt Klagenfurt und kann nun im Foyer der Galerie noch bis 6.1.2019 besichtigt werden.

 

Kunst:Licht:Viertel

im Kardinalviertel

Die Licht-Ausstellung ist noch bis zum 20.12.2018 zu besichtigen und bietet u.a. Lightslides, Licht-Installationen in Leerständen, sowie Lichtbilder und Lightboxes in vielen Geschäften. Gleichzeitig läuft auch eine Spendenaktion für Licht ins Dunkel.

Weitere Infos: https://kardinalviertel.at/kunstlichtviertel-29-11-2018-20-12-2018/

 

// WETTBEWERBE

Informationen über aktuelle Wettbewerbe finden Sie auf den folgenden Seiten:
www.architekturwettbewerb.at
www.aikammer

   

/ Ausschreibungen

Wettbewerb Architekturbiennale Venedig 2020

Projektwettbewerb

Gegenstand und Art des Wettbewerbs: Konzept und Realisierung zur Durchführung des österreichischen Beitrages für die 17. internationale Architekturausstellung der Biennale Venedig 2020 im österreichischen Pavillon in Venedig.

Einsendeschluss: 01.02.2019 bis Mitternacht

Weitere Informationen: https://www.kunstkultur.bka.gv.at/wettbewerb-architekturbiennale-venedig-2020

 

technik ! wie jetzt?

Österreichweiter Textwettbewerb für junge Menschen von 15 bis 20 Jahren

Wo steckt überall Technik drin? Wie oder wo bewegt dich Technik? Was fasziniert dich  an Technik in deinem Alltag? Was regt dich auf?
Welche Bedeutung hat Technik im Alltag für dich? Was wäre Alltag ohne Technik?
Was wäre die Welt ohne Technik? Wie beeinflusst Technik unsere Zukunft?

Einsendeschluss: 21.12.2018

Weitere Informationen: http://www.bink.at/technik-bewegt/textwettbewerb

 

Information zur Eu-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Seit 25. Mai 2018 gilt die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Datenschutzbestimmungen aktualisiert und alle notwendigen Maßnahmen zum Schutze Ihrer Daten getroffen.

Mit diesem Newsletter informieren wir Sie, dass Ihre Kontaktdaten (Name, Adresse, E-Mail-Adresse, gegebenenfalls Telefonnummer) bei uns gespeichert sind und wir diese ausschließlich dazu nutzen, Sie über die Aktivitäten wie Ausstellungen und Veranstaltungen zu informieren. Ihre Daten werden sorgsam behandelt und nicht an Dritte weitergeben.

Möchten Sie unseren Newsletter und unsere Einladungen wie bisher erhalten, so müssen Sie nichts weiter tun. Sie erteilen uns damit die Genehmigung, Sie weiterhin über unsere Aktivitäten zu informieren.

Sollten Sie in Zukunft keine Informationen mehr von uns erhalten wollen, können Sie sich über office@architektur-kaernten.at abmelden. Mit der Abmeldung werden Ihre Daten aus unserem Verteiler gelöscht. Nähere Details zum Datenschutz entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung auf unserer Website.

https://architektur-kaernten.at/impressum/datenschutzerklaerung

 

// SPONSOREN

1709-SponsorenNEU

   

// FÖRDERER

Weissenseer Holz-System-Bau GmbH

   

> bau kultur leben.

Architektur Haus Kärnten BAU.KULTUR.LEBEN St.Veiter Ring 10, 9020 Klagenfurt
T: 0043 463 504577 , office@architektur-kaernten.at , www.architektur-kaernten.at

Das Architektur Haus Kärnten ist Teil des Netzwerkes Architekturstiftung Österreich.

Sie erhalten unseren Newsletter, weil ihre Adresse in unserem Newsletter-verteiler enthalten ist. Folgen Sie diesem Link, um den Newsletter abzubestellen.

You receive our newsletter, because your adress is listed in our newsletter-adress book. If you don`t want any more informations, please click here to unsubscribe..

*|REWARDS|*