Newsletter im Browser ansehen

architektur HAUS kaernten

THEMEN

AKTUELLES // Veranstaltungen /

DIVERSES // Exkursionen / Buchtipp /

KALENDER // Kärnten /

WETTBEWERBE // Ausschreibungen /

SPONSOREN //

FÖRDERER //

Napoleonstadel Newsletter 2017/03

Installation gespinst © Gerhard Maurer

25 JAHRE – Architektur Haus Kärnten
BAU KULTUR LEBEN!
INTERDISZIPLINÄR – SICHTBAR – PRÄSENT

Unter dem Motto „BAU KULTUR LEBEN“ sammeln sich derzeit 12 Baukulturinitiativen rund um unser Haus und agieren als Vermittler auf unterschiedlichen Ebenen, denn Baukultur geht jeden einzelnen von uns an! Jeder von uns ist für unsere gebaute Umwelt verantwortlich, mit der Wahl des Wohnortes, des Arbeitsplatzes oder auch des Verkehrsmittels gestalten wir unsere Umgebung aktiv mit.

Mit über 8.000 Besuchern und 60 verschiedenen Veranstaltungen im Jahr, darunter Ausstellungen, Exkursionen, Diskussionen, Vorträge, Kinderworkshops und auch groß angelegten Tagungen zu aktuellen Themen, wie Raumordnung oder Nachhaltiges Bauen, hat sich das Architektur Haus Kärnten in den letzten fünf Jahren zu einer landesweit aktiven Plattform für Baukultur entwickelt. Auch der Austausch und die Beziehungen zu den Nachbarländern Slowenien und Italien werden stetig ausgebaut.

2017 wird gefeiert!
Wir werden interdisziplinärer, sichtbarer und präsenter.

NEUWAHLEN VORSTAND

Am 20.02.2017 fand unter zahlreicher Beteiligung die ordentliche Generalversammlung im Architektur Haus Kärnten statt. Neben interessanten Diskussionen zur Baukultur in Kärnten und dem bevorstehendem 25-Jahr Fest wurden neue Mitglieder aufgenommen und es kam im Vorstand zu Veränderungen. 

Neuwahl Vorstand

Unsere Schriftführerin Anne-Kathrin Hahmann und unser Vorstands-Mitglied Gerfried Ogris haben ihre Positionen nach langjähriger Tätigkeit für zwei neue Mitglieder frei gemacht. DANKE  Anne und Gerfried für euren engagierten Einsatz und die konstruktive Zusammenarbeit der letzten Jahre!

Herzlichen Dank auch unsere beiden Rechnungsprüferinnen Barbara Abel und Kathrin Ackerer. Ihre Posten werden durch Florian Anzenbergerund Sabrina Obereder nachbesetzt.

Neu im Vorstand begrüßen dürfen wir Architektin Klaudia Ruck und Ingenieurkonsulent f. Bauwesen Markus Lackner. Wir freuen uns auf eure Mitarbeit im Vorstand und im Verein.

Vorstand
Architektur Haus Kärnten

Obmann

 

Markus Klaura

Obmann stellv.

 

Harald Weber

Kassierin

 

Erika Jäger

Schriftführer

 

Elias Molitschnig

Schriftführer stellv.

 

Sebastian Horvath

Mitglieder

 

Georg Wald
Markus Lackner
Klaudia Ruck

 

// AKTUELLES

/ Veranstaltungen

/ Kärnten

erfahrene Landschaft

Eine Ausstellung über die Beziehung von Auto, Mensch und Landschaft

Auto, Mensch und Landschaft
Landschaft ist nicht einfach vorhanden. Was Menschen tun, wie sie leben und sich fortbewegen, prägt die Vorstellung davon. Träume und Wünsche mischen mit. Wenn von Landschaft die Rede ist, ist oft ein Ideal gemeint: Die Beziehung von Mensch und Umwelt soll sich im Raum von ihrer besten Seite zeigen. Als raumgreifende Maschine ist das Auto mit dieser Idee von der „guten“ Landschaft eng verknüpft.

Ausstellung: 03. –  30. März 2017 im Architektur Haus Kärnten
Öffnungszeiten: Montag – Freitag, 09.00 – 18.00 Uhr
an Feiertagen geschlossen. Eintritt frei.

Die Schau wurde 2016 erstmals im afo architekturforum oberösterreich in Linz gezeigt als Teil der Ausstellungskooperation LANDSCHAFT oder vom Genuss der Weltoberfläche in StifterHaus, Nordico Stadtmuseum, Landesgalerie Linz sowie MAERZ.

Konzipiert und gestaltet von Tobias Hagleitner

Mit Beiträgen von Colin Linde, Eginhartz Kanter, Felix Pöchhacker, Gerhard Brandl, Katharina Gruzei, Kurt Hörbst, Margit Greinöcker, Markus Jeschaunig, Oktavia Schreiner, Rainer Noebauer, Roland Laimer, Sarah Decristoforo, Stefanie Farkashazy, Thomas Kluckner, Tobias Hagleitner, Ulrich Fohler.

Mit freundlicher Unterstützung vom Land Kärnten und afo architekturforum oberösterreich.

https://architektur-kaernten.at/programm/kalender/erfahrene-landschaft

  erfahrene Landschaft

S10 - erfahrene Landschaft_Foto (c) kurt hoerbst

/ Rahmenprogramm:

Apèro – Frühlingserwachen der Galerien in Klagenfurt


Do, 16.März 2017 von 18.00 - 22.00 Uhr


Die Ausstellung ist bis 22.00 Uhr geöffnet

https://architektur-kaernten.at/programm/kalender/copy_of_apero-2015

  Apèro – Frühlingserwachen der Galerien in Klagenfurt


Kinderworkshop mit dem Architektur-Spiel-Raum-Kärnten

Sa, 18. März 2017 von 10.00 – 12.00 Uhr
 Landschaft erfahren

Workshop für Kinder zwischen 8 bis 14 Jahren
Durchführung: Christine Aldrian-Schneebacher und Magdalena Uedl-Kerschbaumer 

Nach einer altersgerechten kurzen Erkundung der Ausstellung entdecken wir, dass wir, je nachdem wie und womit wir unterwegs sind, die Landschaft rund um uns unterschiedlich „ergehen“, „erlaufen“ oder aber „erfahren“ und wahrnehmen.

Mobil zu sein ist eine wichtige Voraussetzung in unserer Gesellschaft. Wohnen, Arbeiten, Schule, Freizeit finden meist an unterschiedlichen Orten statt. Je weiter die einzelnen Lebensbereiche voneinander entfernt sind, desto abhängiger wird man von Verkehrsmitteln. Wir erstellen gemeinsam ein "Roadbook", in dem wir unsere ERFAHRUNGEN festhalten können. 

Unkostenbeitrag € 5,00 .-
Der Beitrag wird vor Ort kassiert. 

ACHTUNG beschränkte TeilnehmerInnenzahl bitte um Anmeldung unter: 
office@architektur-kaernten.at, Tel: +43 (0) 664 1237564

 

Mobilität und Landschaft - Impulsvorträge und Diskussion


Do, 30. März 2017 um 19.00 Uhr

Verkehrsplanung – Mobilität
Hermann Knoflacher, Professor em. Am Institut für Verkehrsplanung und Verkehrstechnik an der TU Wien

Vom Lebensraum zum Transitraum
Reinhard Seiß, Stadtplaner, Filmemacher und Architekturpublizist

Mobilitätsmasterplan Kärnten 2035
Reinhard Schinner, Fachreferent für Öffentlichen Verkehr und Raumordnung

Im Anschluss Podiumsgespräch mit

Rolf Holub, Landesrat für Mobilität und Raumordnung
Hermann Knoflacher, Professor em. Am Institut für Verkehrsplanung und Verkehrstechnik der TU Wien
Reinhard Seiß, Stadtplaner, Filmemacher und Architketurpublizist
Magdalena Uedl-Kerschbaumer, Landschaftsplanerin und Projektleiterin „Alltagsradeln in Kärnten“
Tobias Hagleitner, Künstler, Ausstellungsmacher und Architekturvermittler

Moderation Raffaela Lackner, Leiterin Architektur Haus Kärnten

https://architektur-kaernten.at/programm/kalender/copy_of_erfahrene-landschaft

 

HOLZBAUGESPRÄCH

Leistungsbuch Holzbau
Universitätslehrgang „überholz“

Do, 16.03.2017 um 19.00 Uhr
Architektur Haus Kärnten

Das erste Holzbaugespräch 2017 widmet sich zwei unterschiedlichen Themen. Das Leistungsbuch Holzbau vereint allgemein anerkannte Vorschläge für die Ausschreibung von Holzbauten in Österreich und wird von Reinhold Steinmaurer präsentiert. An der Kunstuniversität Linz wird mit dem Universitätslehrgang „überholz“ eine berufsbegleitende, interdisziplinäre Ausbildung für ArchitektInnen, TragwerksplanerInnen und HolzbauerInnen angeboten. Veronika Müller berichtet über den Lehrgang und einer außergewöhnlichen Kultur der Zusammenarbeit.

Referent: Reinhold Steinmaurer, GF Holzbau Austria, selbständiger Unternehmensberater, TQM Auditor, Lektor an der TU Wien

Referentin: Mag. arch. Veronika Müller, Managerin des Masterlehrgangs überholz

http://www.ueberholz.ufg.ac.at

Impulse und anschließende Diskussion
Moderation  Kurt Pock

https://architektur-kaernten.at/programm/kalender/leistungsbuch-holzbau-universitaetslehrgang-ueberholz

Eine Veranstaltungsreihe in Kooperation mit proHolz Kärnten.

 

ALLES SPITTAL

Fachhochschule Kärnten

Im kommenden Sommersemester heißt es für die Studierenden der FH Spittal und die Architekturstudierende der TU Wien „allespittal“. Sie werden sich ein Semester lang intensiv dem Ort  widmen in dem sie lehren und lernen. Sie starten mit einem Intensivworkshop von 09.-15.03.2017. Jeder ist  herzlich dazu im Spittal willkommen!

Zum Abschluss des Workshops wird Otmar Rychlik 
die Stadt oder/und unsere Perspektive therapieren…?!

Im Anschluss wird der/die Gewinner/in unseres Fotowettbewerbs bekannt gegeben.

Impulsvortrag „Spittal/Therapie“ von Otmar Rychlik
Mittwoch, 15.03.2017 um 17.30 Uhr
FH Kärnten, Campus Spittal/Drau, HS 115, Villacher Str. 1, 9800 Spittal 

http://www.fh-kaernten.at

  ALLES SPITTAL

Auf die Plätze / Na mesta

2017 – Jahr der Kunst im öffentlichen Raum, Kärnten Fokus: Migration

Kunst im öffentlichen Raum mit dem Fokus Migration ist das Leitthema des Schwerpunktjahres des Landes Kärnten 2017. Auf die Plätze / Na Mesta, so der Titel des Jahres, ist als Aufruf zur Aktion und zum politischen Handeln in der Öffentlichkeit zu verstehen. Der Begriff Migration bezieht sich ebenso auf das Verhältnis von Kunst und Raum wie auf aktuelle gesellschaftliche Prozesse, die eine kulturelle Veränderung bewirken.

Das Symposium zum Auftakt des Schwerpunktjahres lädt Kenner_innen des öffentlichen Raums ein, Impulse zur Vielschichtigkeit von Migration im Spannungsfeld von Architektur und Kunst im öffentlichen Raum zu geben.

Freitag, 31. März und Samstag, 1. April 2017
MMKK Kärnten
Burggasse 8, 9020 Klagenfurt

Auf die Plätze

Auf die Plätze / Na mesta

2017 – Leto umetnosti v javnem prostoru, Koroška

Žarišče: migracija

Umetnost v javnem prostoru s fokusom na migracijah je glavna tema v žariščnem letu 2017 na Koroškem. Auf die Plätze / Na Mesta, kot je poimenovano leto, je treba razumeti kot poziv k dejanjem in k političnim ukrepom v javnosti. Pojem migracije se nanaša tako na odnos med umetnostjo in prostorom kot na aktualne družbene procese, ki povzročajo kulturne spremembe.

Simpozij na začetku žariščnega leta vabi poznavalke in poznavalce javnega prostora, da podajo pobude v zvezi s kompleksnostjo migracij med poloma arhitekture in umetnosti v javnem prostoru.

Petek, 31. marec, in sobota, 1. april 2017
MMKK Kärnten/Koroška
Burggasse 8, 9020 Klagenfurt/Celovec
 
www.architektur-kaernten.at
bit.ly/aufdieplaetzeFB 

  Auf die Plätze / Na mesta

// DIVERSES

/ Exkursionen

Wie kommen die Löcher in den Käse?

Architektur entdecken mit dem Architektur-Spiel-Raum-Kärnten für Kinder ab 5 Jahren

Kaslab'n Nockberge

Mehrere Bauern tun sich zusammen, gründen eine Genossenschaft und errichten gemeinsam die erste Bio-Heumilch- Käserei inklusive Hofladen– da die meisten von ihnen einen eigenen Wald besitzen, natürlich mit eigenem Holz.

Decken und Wände bestehen aus unbehandelter Fichte, die Fassade aus sägerauem Lärchenholz blieb ebenfalls unbehandelt. Die Möbel wurden zum Teil vom Tischler der Region gefertigt, zum Teil von den Genossenschaftern selbst eingebracht.  So stammen die Sessel von verschiedenen Bauernhöfen, sie geben der Kaslab’n ihre ganz persönliche Note. In dieser gemütlichen Holzstube kann man nicht nur den Käse aus der Schaukäserei, die den Besuchern einen Einblick in die Käseproduktion bietet, sondern auch verschiedene andere Produkte der teilnehmenden Betriebe und Höfe erwerben und vor Ort konsumieren.

Gemeinsam mit den Architekten und dem Käsemeister Michael Kerschbaumer erkunden wir die Käserei und können sogar dem Käse beim Reifen zusehen.

Planung: DI Sonja Hohengasser und DI Jürgen Wirnsberger

Bauherr: DIE KASLAB`N
Bäuerliche Erzeugnisse Nockberge eGEn

Mirnockstrasse 19
9545 Radenthein

Öffnungszeiten Laden:
Mo – Fr 8.00 – 18. Uhr
Sa 8.00 – 12.30 Uhr 
http://www.kaslabn.at

UNKOSTENBEITRAG: 5,00 EURO (Führung)
Der Beitrag wird vor Ort kassiert. 

ACHTUNG beschränkte TeilnehmerInnenzahl bitte um Anmeldung unter:
office@architektur-kaernten.at , Tel: +43 (0) 664 1237564 

Eigene Anreise oder gemeinsame Fahrt mit dem Bus ab Klagenfurt. Abfahrt um 09.00 Uhr beim Architektur Haus Kärnten. Die Mitfahrt mit dem Bus ist kostenlos und wird von proHolz Kärnten ermöglicht.

https://architektur-kaernten.at/programm/kalender/wie-kommen-die-loecher-in-den-kaese

  Wie kommen die Löcher in den Käse?

Kaslab`n © Christian Brandstätter

Reise zu den Denkmälern von Bogdan Bogdanović

Geführte Reise mit der Arch+Ing Akademie

25 Jahre nach Ausbruch der Jugoslawien-Kriege führt der Stadtplaner und Filmemacher Reinhard Seiß zu den einzigartigen Memorialbauten des 2010 in Wien verstorbenen Architekten Bogdan Bogdanović. Im Mittelpunkt stehen die großmaßstäblichen Gedenkstätten für die Opfer von Krieg, Terror und Vernichtung, die der Belgrader Universalkünstler von den 50er bis in die 80er Jahre als

Bestandteile ganzer Land Art-Projekte schuf, sowie deren Einbettung in die Geschichte und Kultur des einstigen Vielvölkerstaats. Daneben lernen die Teilnehmer auf der viertägigen Reise der Arch+Ing-Akademie aber auch Bogdanovićs Heimatstadt und seine Literatur kennen. 

Termin: 22. – 25. Juni 2017
Anmeldeschluss: 20. April 2017
Kosten € 1.050 zzgl. 20 % USt.

Anmeldung unter www.archingakademie.at

Kontakt: Arch+Ing Akademie, Mag. Esther Bischof, 01/505 17 81-19

  Reise zu den Denkmälern von Bogdan Bogdanović

Foto © Reinhard Seiß / URBAN+

/ Buchtipp

Fremdenzimmer

Beobachtungen und Erfahrungen in einer Flüchtlingspension Gerhard Maurer, Elisabeth Steiner

Im Dezember 2014 eröffnete Elisabeth Steiner in Weitensfeld im österreichischen Gurktal das Flüchtlingsquartier „Bärenwirt“: Im Gasthaus, das schon ihre Großeltern betrieben haben, bietet sie Asylwerberinnen und Asylwerbern nicht nur eine Unterkunft, sondern auch einen Ort der Begegnung. Denn Gaststube und Gastgarten sind wie eh und je für Einheimische wie für Fremde geöffnet. Nun lässt die ehemalige Journalistin die ersten zwei Jahre dieser erhofften „Brücke zwischen Okzident und Orient“ Revue passieren, erzählt von ihren Erfahrungen und denkt mit ihrem unerschütterlichen Bekenntnis zum humanitären Handeln darüber nach, was Integration bedeutet und wie sie gelingen kann.

Fotograf Gerhard Maurer, der sich immer wieder an interdisziplinären Projekten zur Alltagskultur und zu Fragen nach Heimat und Identität beteiligt, hat zwischen Januar 2015 und Juni 2016 im „Bärenwirt“ und in seiner unmittelbaren Umgebung Szenen einer Zwischenwelt aufgenommen, einen Ort, der das Zuhause einer Gastwirtsfamilie war und Zwischenstation für Menschen auf der Suche nach einem neuen Zuhause ist. Entstanden ist ein sehr persönlicher Foto-Essay, der Herberge und Umgebung als Transitraum zeigt, von Stillstand und Verlorenheit, Fremdheit und Vertrautsein am Rande erzählt.

Der Foto-Essay ist vom 2. bis zum 26. März 2017 im Rahmen von Gerhard Maurers Installation "Servus in Österreich" im White Cube von Sonja Gangl im Museum Moderner Kunst Kärnten (MMKK) in Klagenfurt ausgestellt.

"... Eine sehr wahrhaftige Arbeit über gegenwärtige Entwicklungen in der Menschheitsgeschichte."
(Fotografin und Diplom-Designerin Anja Bohnhof über Gerhard Maurers "Fremdenzimmer")

112 Seiten, 21 x 27 cm, 48 Farbfotografien
ISBN: 978-3-7084-0580-3
€ 24,90

Im Rahmen der Ausstellung „Fluchtraum Österreich“ wurde im Frühjahr 2016 ein visueller Zwischenbericht präsentiert. Wir gratulieren Gerhard Maurer und Elisabeth Steiner zu ihrer wertvollen Arbeit. 

  Fremdenzimmer

// KALENDER

/ Kärnten

/ Klagenfurt

BLUTROT - Schmerz und Kraft

Ausstellung mit Rahmenprogramm im Künstlerhaus Klagenfurt

Ona B., Theres Cassini, Lucia Dovičáková, Ina Loitzl undrdeče - Tanja Prušnik

Ausstellung von
17. März. - 22. April. 2017

Kunstverein Kärnten
Goethepark 1
A-9020 Klagenfurt
e-Mail: office@kunstvereinkaernten.at
http://www.kunstvereinkaernten.at

  BLUTROT - Schmerz und Kraft

Heidrun Holzfeind – Never Neverland

Ausstellung im Kunstraum Lakeside

Der Kunstraum Lakeside richtet die erste Einzelpräsentation der in Kötschach-Mauthen gebürtigen Videokünstlerin Heidrun Holzfeind in Kärnten mit einer adaptierten Präsentation ihres dreiteiligen Videoprojektes „Never Neverland“ aus.

LAUFZEIT: 10.03. – 5.05.2017
EINFÜHRUNG: HEMMA SCHMUTZ

DIENSTAG, 2.05, 18.30 UHR
HEIDRUN HOLZFEIND “EXPOSED”, 2005
Filmabend und Gespräch mit Heidrun Holzfeind und Silvia Eiblmayr

KUNSTRAUM LAKESIDE
Lakeside Science & Technology Park GmbH
Lakeside B02 | 9020 Klagenfurt
 

Öffnungszeiten: Di 12–18 Uhr, Mi bis Fr 10–13 Uhr
und nach Vereinbarung

www.lakeside-kunstraum.at 
 

 

Was die WELT IM INNERSTEN zusammenhält?

TOPMANAGEMENT Symposium des Universitäts.club I Wissenschaftsverein Kärnten

Johann Wolfgang v. Goethe hat beim Titel des 22. TOP-Management-Symposiums auf der Abbazia di Rosazzo Pate gestanden: WAS DIE WELT IM INNERSTEN ZUSAMMENHÄLT!? Dies will der Universitätsclub vom 25. bis 27. Mai 2017 gemeinsam mit ausgesuchten Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Praxis erörtern und dabei die Perspektiven diskutieren, wie sich Politik, Wirtschaft und Gesellschaft nach den aktuellen globalen „Entgleisungen“  wieder re-zivilisieren lassen. Sie werden diese brisante Thematik aus den Blickwinkeln der Ökonomie, der Ökologie, der Politologie, der Soziologie und der Philosophie beleuchten und mit Standpunkten von Vertretern der Praxis aus Politik, Verwaltung (UNO) und Medien konfrontieren.

Donnerstag, 25.05. – Samstag 27.05.2017
Abbazia di Rosazzo
Italien

 https://uniclub.aau.at/symposien/

 

// WETTBEWERBE

Informationen über aktuelle Wettbewerbe finden Sie auf den folgenden Seiten:
www.architekturwettbewerb.at
www.aikammer

   

/ Ausschreibungen

Holzbaupreis Kärnten 2017

Ausschreibung

proHolz Kärnten und das Architektur Haus Kärnten laden zur Einreichung hervorragender Projekte für die Auszeichnung zum Holzbaupreis Kärnten 2017 ein.

Zielsetzung
Gesucht werden Bauten aus Kärnten, in denen vorrangig der  heimische Werkstoff Holz auf materialgerechte, innovative und zeitgemäße Art und Weise unter Ausnützung seiner konstruktiven und ökologischen Vorzüge eingesetzt wurde. Eingereicht werden können alle Projekte, die noch nie an einem Holzbaupreis Kärnten teilgenommen haben.

Jury
Juri Troy, Architekt Wien/Bregenz
Gabriele König-Gruber, Holzbaumeisterin, Steiermark
Pirmin Jung, Holzbauingenieur, Schweiz

Einreichung bis 02.Juni 2017 an das Architektur Haus Kärnten

Der Gesamtpreis beträgt 5.000 Euro, gesponsert von der – Kärntner Elektrizitäts AG.

https://architektur-kaernten.at/news/holzbaupreis-kaernten-2017

 

Start Stipendien 2017

Ausschreibung

Die Start-Stipendien stellen  eine  Anerkennung  und  Förderung  für  das  Schaffen  junger  Künstlerinnen  und  Künstler  dar.  Sie  sollen  die  künstlerische  Entwicklung vorantreiben und  den  Einstieg  in  die  österreichische  und  internationale  Kunstszene erleichtern. Die Start- Stipendien für Kulturmanagement dienen der Erweiterung der Kompetenzen    und    Handlungsräume  von  jungen Kulturmanagerinnen und Kulturmanagern durch Weiterbildung in einem österreichischen Kulturzentrum.

Die  Stipendien  haben  jeweils  eine  Laufzeit  von 6  Monaten und  sind  mit  je EUR 7.800,-- dotiert.  Das  Vorhaben  muss  2017 begonnen  werden.  Eine  Bewerbung  ist nur in einer der ausgeschriebenen Sparten möglich.

http://www.kunstkultur.bka.gv.at/site/cob__64889/currentpage__0/8048/default.aspx

 

Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit 2017

Ausschreibung

Das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMFLUW) schreibt zum fünften Mal den Staatspreis „Architektur und Nachhaltigkeit“ aus. BauherrInnen, ArchitektInnen und FachplanerInnen sind aufgefordert Projekte einzureichen, die anspruchsvolle Architektur mit ressourcenschonender Bauweise verbinden.

Einreichungen sind ab 01.02.2017 bis 14.04.2017 möglich.

Die Siegerprojekte werden im Herbst 2017 durch Bundesminister Andrä Rupprechter prämiert.

Weitere Information & Online-Einreichung: www.klimaaktiv.at/staatspreis

 

// SPONSOREN

Sponsoren neu

   

// FÖRDERER

Weissenseer Holz-System-Bau GmbH

   

> bau kultur leben.

Architektur Haus Kärnten BAU.KULTUR.LEBEN St.Veiter Ring 10, 9020 Klagenfurt
T: 0043 463 504577 , office@architektur-kaernten.at , www.architektur-kaernten.at

Das Architektur Haus Kärnten ist Teil des Netzwerkes Architekturstiftung Österreich.

Sie erhalten unseren Newsletter, weil ihre Adresse in unserem Newsletter-verteiler enthalten ist. Folgen Sie diesem Link, um den Newsletter abzubestellen.

You receive our newsletter, because your adress is listed in our newsletter-adress book. If you don`t want any more informations, please click here to unsubscribe..

*|REWARDS|*