Newsletter im Browser ansehen

architektur HAUS kaernten

THEMEN

AKTUELLES // Veranstaltungen / Baugeschehen /

DIVERSES // Design / Buchtipp / Zagreb /

KALENDER // Kärnten / Graz / Kroatien / Italien /

WETTBEWERBE // Ausschreibungen /

SPONSOREN //

FÖRDERER //

Napoleonstadel Newsletter 2015/02

Foto © zwoPK/Max Imre

Landschaftsarchitektur - Mehrwert und Lebensqualität

Landschaft und Freiraum prägen die Lebensqualität im ländlichen und städtischen Raum. Gemeinden, Tourismuswirtschaft, Bauträger - alle werben mit dem grünen Lebensraum um Bewohner, Gäste, und Käufer.

Im Mittelpunkt des Arbeitsfeldes der Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung stehen Formung und Gestaltung, aber auch Schutz, Sicherung und Pflege von Landschaft und Freiraum. Die unterschiedlichen Ansprüche des Menschen an eine lebenswerte Umwelt werden in die Projektplanung integriert und bis zur gestalterischen Umsetzung begleitet.

Immer knappere Budgets erfordern mehr den je effiziente und kostenbewusste Planungen, die auch den Erhaltungs- und Pflegeaufwand einkalkulieren. Die Gratwanderung zwischen Kosteneffizienz und Qualitätssicherung ist eine Herausforderung, der sich Gemeinden, Bauträger, Tourismuswirtschaft etc. gemeinsam mit Planer/innen stellen müssen.

Im Freien...

Tagung und Ausstellung zur Landschaftsarchitektur

Die Tagung „Im Freien...“ und die Ausstellung LANDSCHAFT IST ÜBERALL! widmen sich dem Thema der Landschaftsarchitektur. Gezeigt werden aktuelle Projekte öffentlicher und privater Freiraumgestaltungen österreichischer Landschaftsarchitekturbüros begleitet von Statements zum Berufsstand.

Donnerstag, 12.03.2015 um 13.00 Uhr
Tagung und Ausstellungseröffnung

Im Rahmen der Tagung wird der Mehrwert durch Grün im öffentlichen Raum, im Wohnbau, in der Tourismuswirtschaft etc.  den Kosten für Planung und Gestaltung anhand unterschiedlicher Beispiele gegenübergestellt. Diskutiert werden auch angemessene gesetzliche Vorgaben und Fördermöglichkeiten durch die öffentliche Hand.

Im Anschluss wird die Ausstellung LANDSCHAFT IST ÜBERALL! eröffnet.

Programm:

13.00

  

Begrüßung und Eingangsstatement
LHStv. Dr. Gabriele Schaunig

13.15

 

Landschaftsarchitektur – Mehrwert durch Grün
Beatrice Bednar und Magdalena Uedl-Kerschbaumer

13.30

 

Landschaft und Freiraum als Aufgabe der Raumplanung
Christian Seidenberger, Land Kärnten - Überörtliche Raumplanung

14.00

 

Das Potential der Landschaft
Karin Elzenbaumer, freilich Landschaftsarchitektur, Meran

14.30

 

Kaffeepause

15.00

 

Wohnen mit Freiraum – Lebensqualität für die Stadt
Franz Damm, Keller-Damm-Roser Landschaftsarchitekten Stadtplaner GmbH, München

15.30

 

Projekt Rosa Zukunft – welche Freiräume braucht der Wohnbau?
Ing. Peter Malirsch, „die Salzburg“ Gemeinnützige Wohn- und Siedlungsgenossenschaft

16.00

 

Conference zu Landschaft und Freiraum
mit den Vortragenden und Vertreter/innen aus Politik und Verwaltung

17.00

 

Ausstellungseröffnung LANDSCHAFT IST ÜBERALL!
durch Landesrat Rolf Holub

 

LANDSCHAFT IST ÜBERALL!

Ausstellung zur Landschaftsarchitektur in Österreich

Die Ausstellung wurde auf Initiative der Fachgruppe Ingenieurbüros der Wirtschaftskammer Steiermark sowie der Fachgruppe Ingenieurbüros der Wirtschaftskammer Oberösterreich in Kooperation mit dem HDA Graz iniitiert und 2014 erstmals in Graz gezeigt. Kuratiert hat die Ausstellung Anne Oberritter vom Institut für Architektur und Landschaft der TU Graz.

Ausstellung von 13.03. - 17.04.2015 im Architektur Haus Kärnten
Mo – Fr von 09 – 19.00 Uhr
Eintritt frei!

 

Rahmenprogramm zur Ausstellung:

 

Freiräume entdecken

Workshop für Kinder und Jugendliche von 6-12 Jahren
mit Landschaftsplanerin Magdalena Uedl-Kerschbaumer

Wenn wir ins Freie gehen, betreten wir unterschiedliche Kategorien von Freiräumen - öffentliche, private oder halböffentliche. Intuitiv spüren wir, wie wir diese Freiräume bespielen und nutzen können bzw. dürfen. Im Workshop entdecken wir, mit welchen Zeichen wir die Sprache der Freiräume lesen können.

Samstag, 11.4.2015  von 10 – 12.00 Uhr
im ArchitekturHaus Kärnten

Unkostenbeitrag: € 5.-

ACHTUNG begrenzte Teilnehmerzahl - Anmeldung unter:
office@architektur-kaernten.at, Tel: +43 (0) 463 / 50 45 77

ARCHITEKTUR_SPIEL_RAUM_KÄRNTEN im Architektur Haus Kärnten

http://www.architektur-kaernten.at/event.php?item=9029

 

Bunte Beete - Farbgestaltung mit Stauden

Workshop für Garteninteressierte

mit Landschaftsplanerinnen Beatrice Bednar und Magdalena Uedl-Kerschbaumer

Der Workshop bietet Gelegenheit, ein Staudenbeet aus eigenen Farbbildern zu entwickeln und unter fachlicher Anleitung unsere persönlichen Traumbeete zu entwerfen.

Samstag, 11.4.2015  von 14– 17.00 Uhr
im ArchitekturHaus Kärnten

Unkostenbeitrag: € 10.-

ACHTUNG begrenzte Teilnehmerzahl - Anmeldung unter:
office@architektur-kaernten.at, Tel: +43 (0) 463 / 50 45 77

http://www.architektur-kaernten.at/event.php?item=9030

  Bunte Beete - Farbgestaltung mit Stauden

Finissage, Fr. 17.04.2015 ab 16.00 Uhr

16.00 – 19.00 Uhr

 

Pflanzentauschbörse

17.00 Uhr

 

Vortrag zur Gartengestaltung
von Beatrice Bednar und Magdalena Uedl-Kerschbaumer

17.30-19.00 Uhr

 

Speed-Plannig: kostenfreie Planungsberatung mit Kärntner Landschaftsarchitekt/innen für alle Interessierte.

 

Konzeption und Programmgestaltung:

Beatrice Bednar, Magdalena Uedl-Kerschbaumer, Landschaftsarchitektinnen in Kärnten in Zusammenarbeit mit Raffaela Lackner, Architektur Haus Kärnten

Mehr unter: www.architektur-kaernten.at

Mit freundlicher Unterstützung von der Fachgruppe Ingenieurbüros der Wirtschaftskammer Kärnten (www.ingenieurbueros.at/kaernten), der Österreichischen Gesellschaft für Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur (www.ögla.at), der Stadt Klagenfurt und dem Land Kärnten.

 

// AKTUELLES

/ Veranstaltungen

/ Kärnten

Volksbank Kunstpreis 2015 – Eric Kressnig

ZU GAST im Architektur Haus Kärnten

Ausstellung: 25. Februar bis 06. März 2015,
Mo-Fr 8.00 bis 18.00 Uhr
im Architektur Haus Kärnten

Mehr Infos: info@vbk.volksbank.at

  Volksbank Kunstpreis 2015 – Eric Kressnig

Holzbaugespräch - Brandschutztechnische Analyse

vorbeugendes und abwehrendes Brandschutzwesen im Holzbau

Referent: Gerhard Greßlehner, einer der renommiertesten Brandschutzexperten Österreichs, zeigt innovative Lösungen auf, mit denen Brandschutzziele erreicht werden können.

Dienstag, 24.03.2015 um 18.00 Uhr
im Architektur Haus Kärnten

Wir freuen uns auf einen interessanten Abend und bitten um Ihre Anmeldung
per mail: office@proholz-kaernten.at oder telefonisch 05 90904-215

Eine Kooperation mit proHolz Kärnten, der FH Kärnten und dem Architektur Haus Kärnten.

http://www.architektur-kaernten.at/event.php?item=9058
www.proholz-kaernten.at

 

Wo ich wohne bist du Niemand

Heimat / Identität - Alfred Goubran/ Gerhard Maurer/ Robert Schabus

Für den Autor Alfred Goubran („Der gelernte Österreicher“, Wien 2013) ist Identität die Voraussetzung für Kultur und Heimat. Nicht als Begriff oder „gedachte Zugehörigkeit“, sondern als gelebter Wert. So wertet Goubran den Nationalismus bereits als ein Symptom der „gebrochenen Identität“ – wo im Alltag die gelebten Werte durch Vorstellungsziele ersetzt werden mit denen man sich „identifiziert“.

Gerhard Maurers Fotos haben oft dokumentarischen Charakter, dann wieder verweist der Text auf das Bild und umgekehrt oder beides ergänzt sich, bildet eine Symbiose. Doch sind die Fotos nie illustrierend und der Text ist nie erklärend. Beide künstlerischen Ausdrucksformen bleiben dem Bild und dem Bildhaften verpflichtet.

Der Filmemacher Robert Schabus zeigt unter dem Titel „Heimatfilme“ mehrere Arbeiten, in denen er sich seit 1998 mit dem Thema Heimat auseinandersetzt. Sein Interesse liegt dabei auf der Peripherie, auf Nebenschauplätzen und auf den Geschichten und den Menschen, die sich dort eingeschrieben haben.

6.2.-15.3.2015, tägl. außer Montags 10:00 bis 18:00 Uhr,
Ausstellung in der Alpen-Adria- Galerie Klagenfurt                                                    

Wo ich wohne bist du Niemand
Alfred Goubran, Gerhard Maurer
Fotobuch mit Faksimile-Handschriften
Preis: € 30
ISBN: 978-3902973-15-3
http://malandro.at        

Mehr zur Ausstellung:
http://www.stadtgalerie.net/alpen-adria-galerie.asp
www.dermaurer.at        

  Foto © dermaurer

Foto © dermaurer

/ Steinhaus

Ausstellung „Günther Domenig – ein anderer Blick“

Architekturbilder von David Schreyer

Donnerstag, 26.3.2015  um 18.30 Uhr
Ausstellungseröffnung mit Prof. Dr. Christoph Hölz

im Dokumentationszentrum Nürnberg, Reichsparteigelände, Bayernstrasse 110, 90478 Nürnberg

Dienstag, 28.04.2015 um 18.30 Uhr
Günther Domenig: Schmerz – Erinnerung – Architektur
Vortrag mit Prof. Dr. Matthias Boeckl

„Günther Domenig – ein anderer Blick, Architekturbilder von David Schreyer“ ist eine Ausstellung des Haus der Architektur, www.hda-graz.at

http://www.museen.nuernberg.de/dokuzentrum/kalender-details/ausstellungen/guenther-domenig-ein-anderer-blick/1a3999ad59301c64c00d156edc2d0d70/?tx_msdnkalender_pi2%5Bsrv%5D=1

  Ausstellung „Günther Domenig – ein anderer Blick“

/ Wien

14. ARCHITEKTURFESTIVAL „TURN ON“

Das Architekturfestival TURN ON erweitert im vierzehnten Jahr seines Bestehens das dichte Vortragsprogramm auf zweieinhalb Tage. Die Vorträge rücken auch in diesem Jahr unterschiedlichste Themen des zeitgenössischen Bauens in den Mittelpunkt. TURN ON präsentiert wieder die anspruchsvollsten aktuellen Bauten in und aus Österreich, somit nationale und internationale Architektur von besonders hohem Stellenwert   

Vortrag im Dialog, Freitag 06.März 2015
Anneke Essl | Roland Winkler Das beste Haus 2015 – die Shortlist
Im Dialog: Az W | winkler + ruck architekten | für s Bausparkasse AG
http://www.turn-on.at/turn-on_15/program.php?id=121

 TURN ON 5.-7.März 2015
Großer Sendesaal im ORF RadioKulturhaus, Argentinierstr. 30a, 1040 Wien
Veranstalter: Architekturstiftung Österreich
Architekturstiftung Österreich                                            

http://www.turn-on.at

                                                                                  

  14. ARCHITEKTURFESTIVAL „TURN ON“

/ Baugeschehen

Sparkasse Klagenfurt Waidmannsdorf

Dietger Wissounig Architekten

Bereits im Rahmen des geladenen Wettbewerbs für das Bankgebäude standen zeitgemäße Architektur, nachhaltige Bauweise, kurze Bauzeit und ein Raumprogramm mit gemischter Nutzung im Mittelpunkt der Vorgaben. Ziel der Bauherrschaft war ein kunden- und mitarbeiterfreundliches, entspanntes Ambiente, das einerseits durch das Bauwerk selbst, andererseits durch die Integration einer Bäckerei mit Café erreicht werden sollte. Diesen Wünschen wurde durch die städtebauliche und räumliche Konfiguration sowie durch die Materialwahl begegnet.

Das Sockelgeschoss des Gebäudes besteht aus Stahlbeton und wurde teilweise in das leicht geneigte Gelände eingegraben. Die beiden Obergeschosse wurden ressourcenschonend aus vorgefertigten Brettsperrholzelementen mit Sichtoberflächen im Bereich von Wänden und Decken errichtet, ihre Außenwände in Holzriegelbauweise, wodurch eine günstige CO2-Bilanz sowie eine kurze Bauzeit von neun Monaten erzielt wurden. Ein Fassadensystem aus unbehandelten Lärchenholzlamellen, die in Bereichen, in denen der unmittelbare Bezug zwischen innen und außen gewünscht war, unterbrochen sind, und vorvergrauter Schalung, ebenfalls aus Lärchenholz, verleiht dem Gebäude seine charakteristische Erscheinungsform und gliedert die Außenflächen.

Der Baukörper wurde so positioniert, dass er sowohl – für Kunden, die mit dem Auto kommen – vom Parkplatz aus, also im Sockelgeschoss, als auch straßenseitig, im ersten Obergeschoss, betreten werden kann. Die punktförmige kompakte Setzung beinhaltet einerseits eine ruhige, zurückhaltende und dennoch präsente Komponente im heterogenen Umfeld, andererseits knüpft sie an die bestehende Villenbebauung südlich der Villacher Straße und jenseits des Lendkanals an.

Text: Dietger Wissounig Architekten

www.wissounig.at

  Foto © dermaurer

Foto © dermaurer


Foto © dermaurer

Foto © dermaurer

// DIVERSES

/ Design

LIX: The World’s Smallest 3D Printing Pen Lets You Draw in the Air

LIX is the latest contender in the handheld 3D-printing field. Launched just a few hours ago on Kickstarter, the developers say the super compact design is smaller than any other pen on the market and it can even be powered by the electricity from a USB port. After turning it on the LIX takes less than a minute to heat up and you’re ready to start creating vertical illustrations.             
www.thisiscolossal.com/

  www.thisiscolossal.com

www.thisiscolossal.com

Schwedischer Schnee-Spielplatz von PinPin

Während bei uns Schneeglöckchen und Krokusse sich schön langsam aber sicher den Weg durch tauende Erde bahnen, haben die Schweden in Kiruna noch richtig Spaß mit einem aus Schnee gebauten Spielplatz.                                                               

 

www.detail.de

  Foto: PinPin

Foto: PinPin

/ Buchtipp

BLICK AUF DIE ARCHITEKTUR ÖSTERREICHS NACH 1945

Friedrich Achleitner

Durch seine Lehrtätigkeit sowie seine Publikationen über die Architektur Österreichs, insbesondere durch seinen mehrbändigen Architekturführer, erlangte Friedrich Achleitner einen einzigartigen Ruf als Autorität. Vor einigen Jahren erklärte er sich dazu bereit, seine legendäre Vorlesung an der Kunstuniversität in Linz zu wiederholen. Sie wird nun in kompakter Form als Buch vorgelegt.

Eine Historische Darstellung der österreichischen Nachkriegsmoderne.

Roland Gnaiger wird gemeinsam mit Friedrich Achleitner die Publikation im Juli 2015 im Architektur Haus Kärnten vorstellen. Im Anschluss bietet sich die Möglichkeit eines Gesprächs. 

Gebundene Ausgabe:
€ 48,50 [D] / UVP *US$ 68,– ISBN 978-3-0356-0280-7
Kunstuniversität Linz (Hrsg.)

Erscheint im Birkhäuser Verlag (März 2015)
http://www.birkhauser.com

  DE GRUYTER

DE GRUYTER

/ Zagreb

Oris House of Architecture Opened its Doors

On Saturday, 31 January 2015, the Oris House of Architecture opened its doors.

On the opening day, more than 900 visitors had the opportunity to see the exhibition of the original works of oris-friends who have, during the last fifteen years, enriched the story of Oris and flip through no less than two catalogues: a catalogue of the exhibited original works and a catalogue of chair donators.

They have welcomed the beginning of gatherings in this house of architecture and culture and art and communication and everything else that might interest the expert and wider public, with open arms, thanking for the past support and wishing for a common and collaborative future.

The exhibition of the original works can be seen until 14 February 2015, from 9 a.m. to 9 p.m. In the future they will have the exhibitions of Glenn Murcutt, Mathias Klotz, BUS:STOPS, Smiljan Radic and many others.

http://www.oris.hr

  Foto © Oris House of Architecture

Foto © Oris House of Architecture

// KALENDER

/ Kärnten

/ Klagenfurt

Apero 2015

Frühlingserwachen der Klagenfurter Galerien und Museen.

15.März 2015, 18:00-22:00 Uhr in den Klagenfurter Galerien und Museen       

  Apero 2015

Die Neuen – Malerei | Objekt 


3. bis 24. März 2015, BV Galerie

Crtomir Frelih / Armin Guerino / Nadejda Kisseleva / Ales Sedmak
www.bv-kaernten.at

 

Neue Arbeiten | Atelier de La Tour


6. März bis 14. April 2015, Galerie de La Tour


www.diakonie-delatour.at

 

LANDSCHAFT

22. Februar bis 3. April 2015, Ausstellung Galerie 3

Damisch, Dirnhofer, Friedrich, Hanakam & Schuller, Kolig, Krawagna, Oman, Rabensteiner, Orsini-Rosenberg, Rausch, Scherer, Staudacher, Thuma u.a.

www.galerie3.com

 

REIMO WUKOUNIG

13.März bis 31. Mai 2015, Ausstellung Galerie Walker

Kleines Gabelfrühstück – Hommage Sylvia Plath (1932-63)

www.galerie-walker.at

 

Britta Keber, Maruša Šuštar, Cristina Fiorenza


KLEINE GALERIE
 Waltraud Heffermann


13. März bis 16. April 2015, Kunstverein Kärnten

www.kunstvereinkaernten.at

 

RICHARD KLAMMER

19.Februar bis 28.März 2015, rittergallery

www.rittergallery.com

 

GUNTER DAMISCH

vom Wachsen und Werden


6. März bis 7. Juni 2015, Stadtgalerie Klagenfurt
EÖ: 5. März 2015, 19 Uhr, freier Eintritt!
www.stadtgalerie.net

 

Wolfgang Walkensteiner

26.03.2015 - 31.05.2015 , Museum Moderner Kunst Klagenfurt

www.mmkk.at

 

Ming Wong 
«Angst Essen»

Ming Wong über Fassbinder

Eröffnung und Gespräch mit dem Künstler: 20. März 2012, 18.30 Uhr
21. März bis 16. Mai 2015, Kunstraum Lakeside Klagenfurt
www.lakeside-kunstraum.at

 

Der Tadsch Mahal - ein Bau für die Menschheit

24.März. 2015 um 19.00 Uhr, KatholischeHochschulGemeinde an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

Architektur, Symbolik und städtebauliche Bedeutung
Vortrag und Diskussion mit Ao. Univ. Prof. Dr. Ebba Koch

http://khg.aau.at

 

/ Spittal

Faktor Wasser in der Baupraxis

Ein Querschnitt durch die hydrologische Bemessungspraxis in Kärnten

Baupraxisvortrag von Dipl.-Ing. Johannes Moser

Der "Faktor Wasser" wird in der Baupraxis sehr häufig unterschätzt. Besonders extreme Ereignisse, die zwar sehr selten auftreten, jedoch immense Schäden verursachen können, stehen im Mittelpunkt des Vortrags

10. März 2015 um 18:00 Uhr, Spittl HS 115     
http://www.fh-kaernten.at    

 

Die Leichtigkeit des Seins

Aktuelle Bauten aus Holz in Frankreich

Ausstellung bis 17.03.2015 an der FH Kärnten in Spittal an der Drau
Eine Kooperation der FH Kärnten mit dem Architektur Haus Kärnten

http://www.fh-kaernten.at/bauingenieurwesen-architektur/aktuelles-veranstaltungen.html

 

Maß nehmen am Bestand

Vortrag von Peter Schneider – Schneider Lengauer-architekten

08. April 2015 um 18:00 Uhr, Spittl HS 115
www.fh-kaernten.at

 

tragWERK15 – Bauen mit Textilien

HTL Wettbewerb der FH Kärnten

Praxistaugliche und innovative Ideen zum Bauen mit Textilien, textilarmierten Werkstoffen und Folien im Bereich der Architektur und des Bauingenieurwesens stehen im Mittelpunkt des diesjährigen Wettbewerbs. Die Einsatzgebiete der eingereichten Projekte sind dabei offen gehalten und von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu definieren. So besteht die Möglichkeit Problemstellungen und Lösungen in den Gebieten der Architektur und deren Tragstrukturen, der Verbund- und der zusammengesetzten Konstruktionen (Hybride) zu entwickeln. Unter den verwendeten Materialien steht der textile Einsatz im Vordergrund.

PRÄSENTATION DER ARBEITEN
16.04.2015 14:00 Uhr in der Aula der FH Kärnten
in Spittal/Drau

BEKANNTGABE DER ERGEBNISSE
17.04.2015 um 10:00 Uhr

http://www.fh-kaernten.at/bauingenieurwesen-architektur/tragwerk-15.html

 

/ Graz

subversiv
Raum für Alternativen

26.02. – 23.03.2015, GrazMuseum
Sackstraße 18 
A-8010 Graz

Subversiv zu sein, ist ein Standard in der zeitgenössischen Kunst. Künstler/-innen machen gesellschaftspolitische Statements und kritisieren bestehende soziale und politische Ordnungen. Das hat dazu geführt, dass Kunst mitunter als letzte Strategie des Krisenmanagements instrumentalisiert wird...

www.grazmuseum.at    

 

/ Kroatien

Days of Oris Lošinj 2015

20.-22. März 2015, Losinj

Days of Oris is an architectural convention which takes place every year since 2000. It is a two-day event with lectures of prominent international and local architects.
The speakers will be Snøhetta, Bevk Perović arhitekti, Joško Belamarić, Dean Skira, Nataša Tiška Vrsalović, Andrija Rusan and special guests.

oris.hr/en/days-of-oris              

 

/ Italien

ALCHEMY BY JACKSON POLLOCK. DISCOVERING THE ARTIST AT WORK

February 14 – April 6, 2015, Peggy Guggenheim Collection Venice

www.guggenheim-venice.it

 

// WETTBEWERBE

Informationen über aktuelle Wettbewerbe finden Sie auf den folgenden Seiten:
www.architekturwettbewerb.at
www.aikammer

   

/ Ausschreibungen

LandLuft Baukulturgemeinde-Preis 2016

LandLuft lobt dieses Jahr gemeinsam mit dem Österreichischen Gemeindebund nach 2009 und 2012 zum dritten Mal den LandLuft Baukulturgemeinde-Preis aus. Mit dem Preis werden Gemeinden für ihre richtungsweisende kommunale Baukultur ausgezeichnet. Im Mittelpunkt steht dabei nicht das „schöne“ Gebäude: Es geht vielmehr um de Prozesse und Menschen als treibende Kraft hinter baukulturellen Maßnahmen. Durch die Bereitschaft zu einem öffentlichen Diskurs, zur aktiven Beteiligung der BürgerInnen sowie zur kreativen Auseinandersetzung mit den aktuellen Fragen der räumlichen Entwicklung gelingt manchen Gemeinden Beachtliches.          

Abgabe: Freitag, 10. April 2015                                                                  

www.baukulturgemeinde-preis.at                                                  

 

Handwerk+Form 2015

Zum Wettbewerb zugelassen sind alle Bregenzerwälder Handwerksbetriebe und alle in- und ausländischen Architekten und Designer, die gemeinsam mit einem Handwerker aus dem Bregenzerwald ein Werkstück entwickeln.
Handwerk+Form ist ein Wettbewerb, an dem alle drei Jahre Handwerker aus dem Bregenzerwald gemeinsam mit Gestaltern aus dem In- und Ausland teilnehmen. Eine kompetent besetzte Fachjury bewertet und prämiert die Einreichungen nach den Grundsätzen von Material, Form und Funktion, in einem alltagstauglichen Kontext. 

Abgabe der Arbeiten Samstag, 5. September 2015
http://werkraum.at/aktivitaten/handwerkform/2015-2/

 

Europan 13

Europan is directed at young professionals of the architectural and urban design under 40 years of age and with an European degree or working in Europe. Each team must include at least one architect.
Europan is a call for projects of ideas at the urban and architectural scale.                                                                               

Launching and Registration Mo. March 18th, 2013
Submission of entries Fr. June 28th, 2013
http://www.europan-europe.eu/en/

 

Wienerberger Brick Award 16

Online submission starts NOW and lasts until the 31st of March 2015.

Mehr unter: http://www.brickaward.com/competition

 

START Stipendien 2015

Unter dem Titel Start-Stipendien 2015 schreibt das Bundeskanzleramt Österreich insgesamt 95 Stipendien für den künstlerischen Nachwuchs in folgenden Bereichen aus: Bildende Kunst, Architektur und Design, Künstlerische Fotografie, Video- und Medienkunst, Mode, Musik und darstellende Kunst, Filmkunst, Literatur und Kulturmanagement.

Schriftliche Bewerbungen bis zum 31. März 2015 an das Bundeskanzleramt Österreich
Sektion II - Kunst
Concordiaplatz 2
1010 Wien

http://www.kunstkultur.bka.gv.at/site/cob__57656/currentpage__0/8048/default.aspx

 

// SPONSOREN

Sponsoren

   

// FÖRDERER

Weissenseer Holz-System-Bau GmbH

   

> bau kultur leben.

Architektur Haus Kärnten BAU.KULTUR.LEBEN St.Veiter Ring 10, 9020 Klagenfurt
T: 0043 463 504577 , office@architektur-kaernten.at , www.architektur-kaernten.at

Das Architektur Haus Kärnten ist Teil des Netzwerkes Architekturstiftung Österreich.

Sie erhalten unseren Newsletter, weil ihre Adresse in unserem Newsletter-verteiler enthalten ist. Folgen Sie diesem Link, um den Newsletter abzubestellen.

You receive our newsletter, because your adress is listed in our newsletter-adress book. If you don`t want any more informations, please click here to unsubscribe..

*|REWARDS|*