Newsletter im Browser ansehen

Napoleonstadel Newsletter 2014/09

THEMEN

AKTUELLES // Veranstaltungen / Exkursionen /

DIVERSES // Design / Buchtipp / Nextroom /

KALENDER // Kärnten / Tirol / Slowenien / Italien /

WETTBEWERBE //

SPONSOREN //

FÖRDERER //

Napoleonstadel Newsletter 2014/09

Im Steinhaus am Ossiachersee erreichte die innovative Kraft in den Projekten des weltweit renommierten Architekten Günther Domenig ihren Höhepunkt. Das Haus ist damit wohl auch das bekannteste Werk der Kärntner Gegenwartsarchitektur. Die Transformation regionaler Landschaftselemente, führte zu einer Architekturskulptur mit spürbarer Raumintensität. Die inspirierende Dichte des Ortes wird, durch ein vielschichtiges Programm aus Symposien, Workshops und Veranstaltungen genutzt.

Gemeinsam mit der Steinhaus Günther Domenig Privatstiftung führt das Architektur Haus Kärnten das Steinhaus in eine lebendige Zukunft. Das Programm wird ermöglicht durch Das Land Kärnten.

Besonders die vom Architektur Haus Kärnten angebotenen Führungen durch diese gebaute Architektenbiografie eröffnen einzigartige Einblicke in das Leben und Schaffen von Günther Domenig indem sie im Haus selbst immer neue Perspektiven eröffnen und gleichzeitig spannende (Bau)Geschichten erzählen.

Führungen auf Anfrage beim Architektur Haus Kärnten
mobil.: 0664/516 6673 oder steinhaus@architektur-kaernten.at

Mehr unter: http://www.architektur-kaernten.at/page.php?id=567
http://www.steinhaus-domenig.at  

Günther Domenig – ein anderer Blick

Architekturbilder von David Schreyer

Der gebürtige Kärntner Günther Domenig (1934-2012) war die herausragende Figur der steirischen Architektenschaft seit den 1960er Jahren. Radikal, konsequent und visionär durchliefen er und seinen Werk unterschiedliche baukulturelle Strömungen. Domenig verstand Architektur als Gesamtkunstwerk und politisches Statement. Zahlreiche Bauten im In- und Ausland, Zeichnungen, Texte, Auszeichnungen, Veröffentlichungen und Preise dokumentieren die Bedeutung und Vielfalt seines Werks. Sein achtzigster Geburtstag bietet den Anlass, um einen anderen Blick auf sein Schaffen zu werfen.

David Schreyer hat zwischen 2013 und 2014 acht ausgewählte Bauten Domenigs besucht und fotografiert. Die Bilder folgen nicht der Dramaturgie der klassischen Architekturfotografie, sondern zeigen neben den skulpturalen Qualitäten auch die Nutzung, die Alterung und den Bezug zur Umgebung der Werke Domenigs.

 

Ausstellung von 11.09 – 31.10.2014

im Steinhaus am Ossiachersee Uferweg 31, 9552 Steindorf

Öffnungszeiten:

 

Mi 09 – 12.00 Uhr und 15 – 19.00 Uhr
Fr 15 – 19.00 Uhr

Führungen:

 

Mi und Fr um 18.00 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung
steinhaus@architektur-kaernten.at oder 0664 516 66 73

Eine Ausstellung des Haus der Architektur Graz auf Einladung des Architektur Haus Kärnten.

Konzept und Fotografie David Schreyer
Idee und Gestaltung Haus der Architektur

Ausstellungsort Steinhaus am Ossiachersee, Uferweg 31, 9552 Steindorf
Organisation und Betreuung Architektur Haus Kärnten

Architekturbilder David Schreyer www.schreyerdavid.com

Mehr: www.steinhaus-domenig.at
www.architektur-kaernten.at
www.hda-graz.at

Sponsoren

 

Veranstaltungen im Rahmen der Ausstellung

 

Ausstellungseröffnung

Mittwoch 10.09.2014 um 19.00 Uhr

mit Wegbegleitern, Freunden, Kollegen, Studenten und Mitarbeitern
Führung durch die Ausstellung mit David Schreyer

 

Kulturfestival – Transformale

Freitag 12.- Samstag 13.09.2014

„Zwischenspiel am See“ – Klang- und Lichtchoreographie mit Percussionisten und Bläsern am See
Architekturführungen um 15.00 und 16.00 Uhr
Anmeldung unter steinhaus@architektur-kaernten.at oder 0664 516 66 73

Mehr www.transformale.at

 

Tag des Denkmals

Sonntag, 28.09.2014 von 15 – 18.00 Uhr

Architekturführungen um 15:00 und 17:00 Uhr
Anmeldung unter steinhaus@architektur-kaernten.at oder 0664 516 66 73

Mehr www.tagdesdenkmals.at  

 

Exkursion zu Projekten von Günther Domenig in Kärnten

Samstag, 25.10.2014 09-17.00 Uhr

(Treffpunkt Architektur Haus Kärnten, 09.00 Uhr, Unkostenbeitrag 40 Euro)
Gemeinsam mit Wegbegleitern von Günther Domenig entdecken wir ausgewählte Projekte in Kärnten.
Anmeldung unter steinhaus@architektur-kaernten.at oder 0664 516 66 73

Mehr www.architektur-kaernten.at

 

Finissage „Steinhaus 2014“

Mittwoch, 29.10.2014 um 19.00 Uhr

Rückblick auf das Jahr 2014 im Steinhaus

 

// AKTUELLES

/ Veranstaltungen

/ Kärnten

„Museum ist....“

Ausstellungsprojekt des Landesmuseum Kärnten im Architektur Haus Kärnten

Ausstellungsdauer: 18.5.–31.10.2014

http://www.landesmuseum.ktn.gv.at/210225_DE%2dLMK%2dVeranstaltungen.?veranstaltung=284

 

Nina Maron

Die Stadtgalerie Klagenfurt zu Gast im Architektur Haus Kärnten:
Junge Kunst und Fotografie - eine Serie des Living Studios

Nina Maron, 1973 in Moedling geboren' arbeitet immer in Serien. Hinter ihrer vordergruendigen kraeftigen, energischen Malweise verbirgt sich jede Menge feinsinniger, hintergruendiger Humor. Sie beobachtet Personen, sieht sie von verschiedenen Seiten, stellt sie in ein symphatisches Licht, tritt zurueck und laesst uns Platz, das Ganze anzusehen.

Ausstellungsdauer: 03.09.–28.09.2014

http://www.stadtgalerie.net

  ©Nina Maron

©Nina Maron

FRANZ E. KNEISSL

Gelesen von Maximilian Achatz

Der 2011 verstorbene Architekt, Schriftsteller und Künstler Franz E. Kneissl hatte sich in den letzten zehn Jahren immer mehr der Schriftstellerei gewidmet, so erschienen 2001 der Architekturroman „Eine Ratte namens Apfel“ und 2006 der Erzählband „Taxi zum Parkplatz“ im Sonderzahl Verlag. Darin findet man genaue zeitkritische Beobachtungen, die sich dem Betrachter seiner Bilder ebenso erschließen.

Franz E. Kneissl hatte noch zu Lebzeiten eine erstmalige Ausstellung seiner Bilder angedacht und teilweise vorbereitet. Seine Schwester Ulrike Delclos-Kneissel kurartierte im Jahr 2012 die Ausstellung „Menschenteppichknoten“, die im Robert-Musil-Literatur-Museum zu sehen war.

Maximilian Achatz, Kärntner Schauspieler und Regisseur, liest ausgewählte Texte von Franz E. Kneissl.
Eine kleine Ausstellung seiner Bilder gibt Einblick in das umfassende Werk des Künstlers.

Mittwoch, 24.09.2014 um 19.00 Uhr
im Cafè Parkhaus im Architektur Haus Kärnten

Eine Veranstaltung des Architektur Haus Kärntens in Kooperation mit dem Robert-Musil-Literatur-Museum.

musil museum

  ©F.E. KNEISSL_1980_foto_ E. Hueber

©F.E. KNEISSL_1980_foto_ E. Hueber

WOODBOX in Klagenfurt

Ausstellung und Holzbau-Fachveranstaltungen

Holz kommt in die Stadt
Die WOODBOX ist nach Mailand und Laibach nun zu Gast in Klagenfurt.
Von 29. August bis 7. September 2014 wird der begehbare Container von proHolz Austria, der aus 22 Kubikmetern Holz errichtet wurde, auf dem Neuen Platz stehen. Diese mobile Ausstellung präsentiert anhand von Architekturbeispielen aus europäischen Städten Holz als zeitgemäßes Material für urbanes Bauen und Leben.

Im Zusammenhang damit gibt es zwei Holzbau-Fachveranstaltungen:

Fachveranstaltung: "Nachhaltige Entwicklung von Städten und Gemeinden mit Holz" speziell für Bauverantwortliche in den Gemeinden, Bauträger und alle Interessierten
Mittwoch, 3. September 2014, 14 bis 16 Uhr
Ort: Rathaus Klagenfurt, Gemeinderatssaal

1. Holzbau-Fachtagung zum Thema "Versorgen und umhüllen im Holzbau - Schnittstellen des Holzbaus zur Gebäude- und Fassadentechnik"
speziell für Architekten, Planer und Holzbauer und alle Interessierten
Donnerstag, 4. September 2014, ab 13 Uhr
Ort: Messegelände Klagenfurt, Halle 3

Die internationale Roadshow "WOOD. BUILDING THE FUTURE" ist eine Initiative von proHolz Austria in Kooperation mit den Verbänden der europäischen Säge- und Plattenindustrie (EOS und EPF), den beteiligten Stadtgemeinden sowie zahlreichen nationalen Partnern. In Klagenfurt wird die Aktion getragen und unterstützt von der Stadt Klagenfurt, Kärntner Messen, dem Architektur Haus Kärnten, der Fachhochschule Kärnten, dem Institut für Holzbau und Holztechnologie der TU Graz sowie proHolz Kärnten.

Weitere Infos finden Sie seitlich unter dem Link: www.wooddays.eu

  WOODBOX in Klagenfurt

Vorbildliche Tourismusbauten am Wasser

Floßfahrt mit Vernissage am Weissensee von KALT UND WARM

Am Donnerstag, den 11. September 2014, startet am Weissensee eine besondere Floßfahrt. Der Verein KALT UND WARM und der Tourismus-Verband Weissensee laden herzlich alle Weissensee-Hoteliers zur ersten Baukultur-Tourismus-Floßfahrt (14. – 17.00 Uhr) ein. Einen Nachmittag lang werden Orte und Betriebe am See besucht, die bereits besondere Akzente im Tourismusbau setzen und andererseits solche, die auf neue Bestimmung warten, wie der Neusacher Hof und die Techendorfer Brücke.

Danach wird die Ausstellung KALT UND WARM über vorbildliche Tourismusbauten in Seen- und Thermenregion im Alpen-Adria Raum offiziell eröffnet. Die Ausstellung, die seit mehr als zwei Jahren durch Tourismusregionen tourt, ist von 12. bis 21. September 2014 im Foyer des Weissensee-Hauses zu sehen und zeigt vorwiegend Hotels, Bäder und Plätze von zehn Regionen. KALT meint dabei das Bauen am frischen Seewasser, WARM das Bauen mit Thermalwasser.

Mehr unter: www.kalt-warm.org

 

/ Exkursionen

Das Haus des Staunens - Pankratium Gmünd

Architektur entdecken mit der Architektin Mag.arch. Eva Rubin und dem künstlerischen Leiter Manfred Tischitz für Kinder und Erwachsene

Samstag, 27.09.2014, 10:00-12:00 Uhr

Veranstaltungsort: Pankratium Gmünd: Hintere Gasse 60, 9753 Gmünd in Kärnten
eigene Anreise erforderlich

Unkostenbeitrag incl. Architekturführung und Musikworkshop zur Architektur:
€ 7,50 .- pro Person (Kinder und Erwachsene)
Anmeldung unter: office@architektur-kaernten.at , Tel: +43 (0) 664 123 7564

ARCHITEKTUR_SPIEL_RAUM_KÄRNTEN im Architektur Haus Kärnten
http://www.pankratium.at
www.architektur-kaernten.at

 

EXKURSION zur 14. Internationalen Architektur Biennale 2014 in Venedig

DAS ARCHITEKTUR HAUS KÄRNTEN UND DIE ZV KÄRNTEN LADEN EIN:

fundamentals Die 14. Internationale Architektur-Biennale unter der Leitung von Rem Koolhaas trägt den Titel "Fundamentals" und konzentriert sich auf die Grundlagen und die Geschichte von Architektur. Elemente die überall gleichermaßen gültig sind und Architektur bestimmen, stehen im Mittelpunkt der Biennale.

Freitag, 10.10.2014 | 06:00 Uhr
Abfahrt in Klagenfurt beim Minimundusparkplatz, Fahrt über Villach nach Venedig
Rückfahrt in Venedig um 20.00 Uhr
Tronchetto über Villach nach Klagenfurt (ca. 24.00 Uhr)

Unkostenbeitrag: € 55,00 / Person für Stundenten € 45,00
Anmeldung unter: office@architektur-kaernten.at , Tel: +43 (0) 664 123 7564

http://www.architektur-kaernten.at/event.php?item=8799

  ©R. Lackner

©R. Lackner

Arch_Exkursion 12 – SCHATZKAMMER GURK

Architekturführung mit winkler+ruck architekten

Freitag, 24.10.2014, 17.00 Uhr
Veranstaltungsort: Schatzkammer Gurk, Domplatz 11, 9342 Gurk
 eigene Anreise erforderlich

Unkostenbeitrag incl. Architekturführung und Eintritt Schatzkammer:
€ 10 .- Erwachsene / € 5 .- Kinder
Anmeldung unter: office@architektur-kaernten.at , Tel: +43 (0) 664 123 7564

www.architektur-kaernten.at
http://www.kath-kirche-kaernten.at/dioezese/organisation/C3781/
http://www.winkler-ruck.com

  Arch_Exkursion 12 – SCHATZKAMMER GURK

© winkler+ruck architekten

// DIVERSES

/ Design

The Demi Lamp by Mattias Stenberg

“I wanted to find a new way to highlight the qualities of mouth-blown glass, and ironically the best way was to combine it with a fairly high-tech light source. Traditional glass products like formal stemware and art glass are kept standing on the shelf for most of the year. I didn't want to do that, I wanted to create a product that you can use every day.”

Mehr unter: http://www.studiovision.se/demi-lamp--11293351

  The Demi Lamp by Mattias Stenberg

Immanent Elasticity Installation, MAK-Galerie Wien

Mit der außergewöhnlichen, begehbaren Installation Immanent Elasticity, einem eigens für die MAK-Galerie entwickelten, leichten Gespinst aus elastischen Fasern, lädt das in Wien ansässige Architekturbüro soma architecture zum Eintauchen in eine veränderbare, wolkenartige Raumstruktur.

Zu sehen noch bis zum 14. September 2014 in der MAK-Galerie / MAK, Stubenring 5, 1010 Wien.

Mehr unter: http://www.mak.at/programm/ausstellungen/aktuell

  Immanent Elasticity Installation,  MAK-Galerie Wien

/ Buchtipp

EL CROQUIS 173 – MVRDV

Bauten und Projekte

Mit dem Niederländischen Pavillon auf der EXPO 2000 in Hannover wurde das Architektenteam MVRDV, das sind Winy Maas, Jacob van Rijs und Nathalie de Vries weltweit bekannt. Mit diesem Laborhaus bewiesen MVRDV ihre führende Rolle als Vordenker einer nachhaltigen und ressourcenschonenden Architektur. Alle ihre Bauten sind Stellungnahmen zur 'Recherche, besonders bei der Erforschung des urbanen dichten Zusammenlebens', bei denen auch Natur kreativ eingebunden wird. Die neue Ausgabe von El Croquis stellt 20 faszinierende, teils atemberaubende Projekte aus den Jahren 2003-2014 vor.

Mehr unter: https://www.karl-kraemer.info/modules/shop/index.php?op=start

  EL CROQUIS 173 – MVRDV

/ Nextroom

Als Sammlungspartner der Online-Baudatenbank „nextroom“ werden vom Architektur Haus Kärnten fortlaufend qualitativ hochwertige Projekte aus Kärnten eingegeben. Die virtuelle Sammlung zeigt einen repräsentativen Querschnitt der bestehenden und aktuellen Architekturlandschaft in Österreich.

Das Team des Architektur Hauses Kärnten nimmt jederzeit gerne Ihre Vorschläge zur Veröffentlichung von Projekten entgegen!

Mehr unter: http://www.architektur-kaernten.at/building.php 

   

// KALENDER

/ Kärnten

KLAVIERTRIO „DREI ZU NULL“

Kammerkonzert

Ein konzert mit ausschließlich zeitgenössischer kammermusik: u.a. anton weberns „vier stücke für geige und klavier op. 7“, “fünf versuche nach italo calvino” von gerald resch und friedrich cerha „jüngstes“ werk.

samstag 6. september 2014, 20.00 uhr

http://www.schlosslind.at/?page_id=140

  KLAVIERTRIO „DREI ZU NULL“

Robert Schabus - tam dole
Johannes Puch - Genau der Richtige

Galerie Vorspann

Vernissage am Freitag 05.09.2014, 19:30

Der Filmemacher Robert Schabus und der Fotograf Johannes Puch beschäftigen sich in ihrer gemeinsamen Ausstellung in der Galerie Vorspann|Galerija Vprega mit der Gegend um das Vellachtal.
Ausstellung bis 26.09.2014

www.galerievorspann.com  

 

TRIGONALE 2014 – Festival der alten Musik

5.9.-14.9.2014

http://www.trigonale.com

  TRIGONALE 2014 – Festival der alten Musik

3. KÄRNTNER E5-GEMEINDETAG

Filmpräsentation BILLIG BAUEN im Rahmen des Vortrags von Mag. DDr. Wolfgang Reichelt 

Freitag, 19. September 2014, 9.00 bis 13.00 Uhr

„Tage der Nachhaltigkeit“, Herbstmesse Klagenfurt, Messe-Centrum 5 (Messehalle 5, 1. Stock)

www.energiebewusst.at

 

/ Tirol

"maria giuseppina grasso cannizzo: loose ends"

sommerausstellung im aut.architektur und tirol

bis 20. september 2014

Eine von der sizilianischen Architektin als radikale Intervention und komplexe Transformation der Räume des aut konzipierte Ausstellung, die ihre architektonische Haltung sicht- und unmittelbar spürbar macht.

http://www.aut.cc/event.php?item=8732 

 

/ Slowenien

THE BIENNIAL OF (INDUSTRIAL) DESIGN OVER FIFTY YEARS

Museum of Architecture and Design Ljubljana

MAO holds a rich collection of award-winning work from Biennials of Industrial Design, as well as a rich collection of documentation on the organization of biennials, both representing the history of design in Slovenia...

9/18/-12/7/2014

 

http://www.mao.si/Exhibition/The-Biennial-of-(Industrial)-Design-over-Fifty-Years.aspx

  THE BIENNIAL OF (INDUSTRIAL) DESIGN OVER FIFTY YEARS

/ Italien

SALOTTO.VIENNA - 
WIENER KUNSTSALON IN TRIEST

PRÄSENTIERT VOM MAK

Für 33 Nächte verwandelt die Wiener Kunst- und Kulturszene die ehemalige Triester Fischhalle (Ex Pescheria – Salone degli Incanti) zum Katalysator für inspirierende Begegnungen der kulturellen Akteure Wiens und Triests. Auf Einladung der Stadt Triest eröffnet dort am 1. August 2014 der Wiener Kunstsalon (Salotto.Vienna), ein Kunstsommer unter der künstlerischen Schirmherrschaft des MAK, kuratiert von Jürgen Weishäupl und seinem interdisziplinären artprojects-Team...

FR, 01.08.2014–SO, 14.09.2014

www.salotto-vienna.net

http://mak.at/jart/prj3/mak/main.jart?content-id=1343388632770&rel=de&article_id=1403779345575&event_id=1403779345581&reserve-mode=active

 

// WETTBEWERBE

Informationen über aktuelle Wettbewerbe finden Sie auf den folgenden Seiten:
www.architekturwettbewerb.at
www.aikammer

   

Ausschreibung des Kärntner Landesbaupreises 2014

Das Land Kärnten lädt zur Teilnahme an der Bewerbung um den Kärntner Landesbaupreis 2014 ein. Ein formloser Antrag mit den wichtigsten zur Projektsbeurteilung erforderlichen Unterlagen ist im Format DIN A4 bis Montag, dem 22. September 2014, beim Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 7 - Kompetenzzentrum Wirtschaftsrecht und Infrastruktur, UAbt. Landeshochbau, Mießtaler Straße 1, 9021 Klagenfurt am Wörthersee, einzureichen.

Mehr unter: http://www.architektur-kaernten.at/event.php?item=8805

 

Aluminium-Architektur-Preis 2014

Das Aluminium-Fenster-Institut schreibt in Zusammenarbeit mit der Architekturstiftung Österreich und der IG Architektur den Aluminium-Architektur-Preis 2014 der Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER aus.
Der Preis wird für hervorragende Bauten verliehen, bei deren Gestaltung und Konstruktion Aluminiumprofilen, die die Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER führen, eine bedeutende Rolle zukommt.

Mehr unter: http://www.alufenster.at/show_content2.php?s2id=973

 

ETHOUSE Award 2014

Einreichende: 7. Oktober 2014, 12 Uhr

Mehr unter: http://www.waermedaemmsysteme.at/ethouse_award/einreichung_termine.php

 

Das beste Haus 2015

Abgabe bzw. Einsendeschluss: 17. November 2014

Die s Bausparkasse schreibt in Zusammenarbeit mit dem Bundeskanzleramt Österreich, dem Architekturzentrum Wien und unter Mitarbeit der regionalen Architekturinstitutionen Österreichs zum sechsten Mal den Architekturpreis „Das beste Haus“ aus.

Ziel des Preises ist, das beste Ein- oder Zweifamilienhaus jedes österreichischen Bundeslandes zu ermitteln und zu küren. Gesucht sind Häuser, welche auf einem innovativen architektonischen und baulichen Konzept basieren. Sie verfügen über ein hohes Maß an Wohnqualität für ihre Bewohner und sind zudem energetisch, funktional und kostenmäßig optimiert. In ihrer Planung spielte die verantwortungsbewusste Einpassung in ihr Umfeld eine maßgebliche Rolle.

Mehr unter: http://www.dasbestehaus.at/dbh/

 

KreativHotSpot Hafenviertel

Landeshauptstadt Klagenfurt vergibt erstes Kreativwirtschafts-Stipendium

Einreichungen bis 30. September 2014
an: 
office@kreativwirtschaft-klagenfurt.at 

http://www.kreativwirtschaft-klagenfurt.at/news/landeshauptstadt-klagenfurt-vergibt-erstes-kreativwirtschafts-stipendium

  KreativHotSpot Hafenviertel

// SPONSOREN

Sponsoren 2013-05

   

// FÖRDERER

Weissenseer Holz-System-Bau GmbH

Ing A. Sauritschnig Alu-Glas-Stahl GmbH    

   

> bau kultur leben.

Architektur Haus Kärnten BAU.KULTUR.LEBEN St.Veiter Ring 10, 9020 Klagenfurt
T: 0043 463 504577 , office@architektur-kaernten.at , www.architektur-kaernten.at

Das Architektur Haus Kärnten ist Teil des Netzwerkes Architekturstiftung Österreich.

Sie erhalten unseren Newsletter, weil ihre Adresse in unserem Newsletter-verteiler enthalten ist. Folgen Sie diesem Link, um den Newsletter abzubestellen.

You receive our newsletter, because your adress is listed in our newsletter-adress book. If you don`t want any more informations, please click here to unsubscribe..

*|REWARDS|*